CDU Rastede beteiligt sich an Bündnis für Miteinander und Zusammenhalt

Corona-Pandemie

Den Zusammenhalt in der Gesellschaft während der Krise stärken – mit dieser Botschaft wurde das Bündnis „Niedersachen hält zusammen“ von den demokratischen Fraktionen im Niedersächsischen Landtag, den großen Kirchen und den Gewerkschaften in Niedersachen gegründet. Die CDU Rastede ist dem neuen Bündnis nach Beschluss des Parteivorstandes nun beigetreten.

Im Gründungsaufruf heißt es, das Bündnis sei „ein überparteilicher Zusammenschluss von Politik und Zivilgesellschaft mit vielen relevanten Akteurinnen und Akteuren“. Es diene der Stärkung des Zusammenhalts unserer Gesellschaft während und infolge der Coronakrise.

„Freiheit, Solidarität, Toleranz – für diese Werte in unserer demokratischen Gesellschaft stehen wir ein und das wollen wir mit unserer Teilnahme unterstreichen“, so Tim Kammer, Vorsitzender der Rasteder Christdemokraten. Die Corona-Krise habe gezeigt, wie wichtig das gesellschaftliche Miteinander sei und welche Verantwortung gerade demokratische Parteien in diesen Zeiten haben, „um beispielsweise wilden Verschwörungstheorien und Fake-News zu begegnen.“

„Unser Aufruf die lokale Wirtschaft durch das individuelle Kaufverhalten zu unterstützen, die Einkaufshelden und Masken-Näh-Aktionen verschiedener Gruppen und Nachbarschaften in Rastede und insbesondere die Malkreide-Aktion, mit der wir viele Kinder und Familien in Zeiten der Kita- und Schulschließungen erreicht haben, sind ganz praktische Beispiel gewesen, wie man in der Krise anpacken und nicht einfach den Kopf in den Sand stecken kann. Das Engagement hat uns sehr beeindruckt“, so Kammer. Hier gilt es Mut zu machen und sich weiter in Rastede einzubringen.

„Das Bündnis ‚Niedersachsen hält zusammen‘ bietet die richtige Plattform zur landesweiten Vernetzung und gibt zahlreiche Best-Practice-Beispiele, die auch für Rastede interessant sein können. Gerade wenn nun die dunkle Jahreszeit kommt und uns Einschränkungen weiter beschäftigen werden“, erklärt Kammer und macht deutlich: „Unsere Botschaft lautet: Niemand wird vergessen!“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben