Passivhaus soll neuer Standard in Rastede werden

Antrag von Cdu und Grünen

Der Anbau der KGS könnte der Auftakt sein. Nicht jeder Neubau oder jede Sanierung soll jedoch nach dem hohen Energieeffizienzstandard geplant werden.

Der neue Anbau an der KGS Rastede hat den Auftakt gegeben: Nach dem Willen des Schulausschusses, soll dieser auf Basis des Passivhaus-Standards geplant werden. Der Verwaltungsausschuss hat die Beschlussempfehlung bereits einstimmig angenommen. Nun soll mehr folgen. Die Gruppe CDU und Bündnis 90/Die Grünen im Rasteder Rat haben einen Antrag gestellt, nachdem für jeden Neubau und jede umfassende Sanierung von kommunalen Gebäuden bei künftigen Planungen als Niedrigstenergiegebäudestandard das Passivhauses 15 zugrunde gelegt werden soll, wo immer dies realisierbar sei.

>> Zum vollständigen Artikel <<

Inhaltsverzeichnis
Nach oben